Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Wegzehrung

Das eigentliche Sterbesakrament der Katholischen Kirche ist die Eucharistie als Wegzehrung. Pfarrer Burg bringt dem Kranken die Kommunion. Diese Speise soll Stärkung sein für die letzte Reise.

Falls der Kranke die Krankensalbung noch nicht erhalten hat, kann es sinnvoll sein, sie jetzt durch den Pfarrer spenden zu lassen.

Was muss ich tun, wenn ich/mein Angehöriger die Wegzehrung empfangen möchte?

Der Sterbende soll durch den Empfang des Sterbesakramentes gestärkt werden. Das heißt: Sinnvollerweise soll er das Sakrament empfangen, solange er noch aktiv daran teilhaben kann. Rufen Sie also so früh als möglich an, solange der Sterbende noch ansprechbar ist.

Wen rufe ich an?

Die erste Anlaufstelle ist das Pfarrbüro. Dort weiß man in der Regel, wo und wie Pfarrer Burg zu erreichen ist. Sie erreichen das Pfarrbüro und Pfarrer Burg unter der Telefon-Nr. 02641/9139420.