Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Freitag, 05. Juli 2019

Kapellenwanderer feierten Heilige Messe in Etappen

Am Freitag, den 05.07.2019, versammelten sich 16 Wanderer in der Vettelhovener „Heilig Kreuz“-Kapelle um Pfarrer Alexander Burg zur Kapellenwanderung. Die Route führte von Vettelhoven über Bölingen, Beller nach Oeverich.

Pfarrer Burg begrüßte die Teilnehmer und erläuterte, dass in jeder der vier Kapellen ein Teil der Heiligen Messe gefeiert wird. Entsprechend der Namensgebung der Vettelhovener Kapelle wurde hier die Heilige Messe mit dem Kreuzzeichen begonnen. Anschließend informierte Herr Wohsmann über die Baugeschichte der Vettelhovener Kapelle.

In der Bölinger „St. Hubertus“-Kapelle folgte der Wortgottesdienstteil der Messe. Pfarrer Burg erklärte, dass die Kapelle am Vortag vor 65 Jahren geweiht wurde. Durch Erfrischungen gestärkt, die liebevoll bereitgestellt waren, machte sich die Gruppe auf den Weg nach Beller.

Im Laufe des Nachmittages kamen einige Wanderer hinzu, sodass die Kapelle in Beller, in der der Eucharistieteil stattfand, gut gefüllt war. Auf den Tag genau vor 149 Jahren war die Kapelle „St. Josef“ eingeweiht worden. Daher wurde dort gewissermaßen das Kirchweihfest gefeiert. Pfarrer Burg bot den Messbesuchern die Möglichkeit, die Kommunion in beiderlei Gestalt zu empfangen.

In der Kapelle Oeverich wurde schließlich durch Pfarrer Burg der Segen gespendet. Zuvor hatte er im Innenraum die derzeit stattfindenden Renovierungsarbeiten erläutert.

Den Abschluss der Wanderung bildete ein gemeinsamer Imbiss, der im Unterraum der Kapelle durch einige fleißige Helferinnen vorbereitet worden war.

Ein Dank gilt allen, die die Wanderung und die Verpflegung vorbereitet haben und allen, die sich mit Pfarrer Burg auf den Weg gemacht haben!